Governance

„Governance-Prozesse müssen passen wie ein Handschuh – nicht behindern, sondern schützen.“

Carl Dietzel, CEO

WordCloud_ConsultingServices

Governance als IT-Steuerung

Sie haben Fragen zu diesem Thema? Sprechen Sie uns gerne an – wir freuen uns, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!

Die Anforderungen an die Informationstechnologie sind komplex: IT soll Überwachungswerkzeuge zur Steuerung des Unternehmens bereitstellen. Sie soll das Geschäftsziel optimal unterstützen und nach internen wie externen Vorgaben betrieben werden.

Genau diese komplexen Anforderungen nehmen wir mit der IT-Governance in den Fokus: Wir verankern die strategische Ausrichtung der IT in der Unternehmensführung, sorgen für Transparenz und standardisierte Prozesse.

Unsere langjährige Erfahrung bei der Entwicklung und Implementierung von Governance-Prozessen in der IT hilft uns dabei, Sie zielführend zu beraten. Referenzmodelle und Standards wie ISO 38500, ValIT oder COBIT geben Ihnen und uns wertvolle Orientierung.

Unser Governance-Rahmenwerk

Nutzen Sie unser Know-how und entwickeln Sie ein auf Ihre Bedürfnisse angepasstes Prozessmodell.

Blaupausen für generische Governance-Prozesse bieten COBIT (Control Objectives for Information and related Technology) oder der Standard ISO/IEC 38500 – Corporate Governance of Information Technology. Die Inhalte dieser Werke können als Vorlage für eigene Governance-Prozesse dienen, müssen aber nicht.

Auch mit Hilfe eigener Prozesse lässt sich die passende Governance-Methodik erarbeiten: Gerne zeigen wir Ihnen die Vorteile bei der Verwendung von Standard und Best Practice-Ansatz.

Solution
s_5

Konzeption & Dokumentation

Gerne bieten wir Ihnen unsere Expertise auch für die strategische Ausrichtung Ihrer Unternehmens-IT an.

Wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Überwachung und Steuerung der Unternehmens-IT ist eine saubere Planung und Dokumentation.

Alle nachgelagerten Prozesse in IT und IT-Steuerung basieren auf der strategischen Ausrichtung – zum Beispiel also diesen Fragestellungen:

  • Welche Ziele sollen erreicht werden?
  • Welche Messgrößen können den Prozessen gegenübergestellt werden?
  • Welche Voraussetzungen sind für die IT-Governance-Prozesse zu erfüllen?
  • Welcher Prozessreifegrad soll kurz-, mittel- und langfristig erreicht werden?
  • Wie werden Schnittstellen zu anderen Standards oder Best Practice-Ansätzen geschaffen?

Unser Governance-Prozessmodell

Neben der Verwendung von Standards wie ISO 38500 oder COBIT können die jeweiligen Governance-Prozesse auch nach den individuellen Bedürfnissen Ihres Unternehmens entwickelt werden. Wir helfen Ihnen bei der Definition der Schritte, die zu einer effektiven Überwachung und Steuerung Ihrer IT-Umgebung notwendig sind.

Wir analysieren dabei unter anderem die folgenden produktiven Abläufe:

  • Geschäftszweck
  • IT-Management
  • Beschaffungsprozess
  • Anwendung der ITIL-Prozesse (wie Change- oder Service Management)
  • Risikomanagement
Businesspeople-speaking-around-a-laptop